Evelyn Windisch

75-Jubiläum der Ev.-Ref. Kirche Würenlos


Im Jahr 2012 feiert die Ev.-Ref. Kirche Würenlos ihr 75-jähriges Jubiläum.

Ökum. Logo des 75-Jubiläumsjahr (1937 - 2012)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wuerenlos.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>28</div><div class='bid' style='display:none;'>262</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>

Ökum. Logo des 75-Jubiläumsjahr (1937 - 2012)

nach einander
feierten Reformierte und Katholiken dazumal in der Alten Kirche Gottesdienst. Mit der Reformation 1525 wurde Würenlos eine paritätische Gemeinde und die Pfarrkirche ebenso. Das konfessionelle Verhältnis war belastet, neuer und alter Glaube gewannen abweselnd die Oberhand. Laut Teilungsvertrag von 1713 wurde das gemeinsame Kirchengut durch zwei Kirchenpfleger, einem Katholiken und einem Protestanten, verwaltet.
neben einander
entstanden die neuen Kirchen anno 1937. Man brauchte den Platz für die zunehmende Anzahl von Kirchgängerinnen und Kirchgängern. Zugleich konnte man die jeweilige konfessionelle Identität, die in jenen Jahren noch stark betont wurde, besser entfalten: In einem eigenen Kirchenraum mit der klar unterscheidbaren religiösen Symbolik - ohne schmerzliche Kompromisse oder ständigem Wegräumen, wenn die Andern an der Reihe waren.
mit einander
feiern sie 75 Jahre später Jubiläum. Im Geiste jener ökumenischen Zusammenarbeit, die 1970 im Würenloser Festspiel von Silja Walter durch den Ammann so schön ausgedrückt wurde: 'Und nichts, scheint mir, kann unserm Hochwürdigsten Genädigen Herrn erfreulicher sein als eine langsam sich bildende Dorfgemeinschaft, unter der Führung beider, ich meine geistlicher Führung beider geistlicher Hirten, ich betone beider Hirten, beider, von Ihnen vollamtlich selber bestellten und besoldeten Hirten.'
Bereitgestellt: 27.02.2015     
aktualisiert mit kirchenweb.ch