Evelyn Windisch

KGV vom 23.11.2021

Kirche Würenlos (Foto: Evelyn Windisch)

Eine grosse Verabschiedung und eine grosse Diskussion rund ums Sparen.
Kirchgemeindeversammlung der Ref. Kirchgemeinde Würenlos vom 23.11.2021

Werner Sekinger, Kirchenpflegepräsident, begrüsste 28 Stimmberechtigte zur Versammlung. Alexander Anliker, Ressortverantwortlicher Finanzen, kommentierte den Finanzplan 2023-2025 und den Voranschlag 2022. Basierend auf den abnehmenden Steuereinnahmen über die letzten Jahre wurde für die Planjahre eine jährliche Reduktion von 2% unterstellt. Der Finanzplan geht davon aus, dass die von der Kirchenpflege vorgeschlagenen, einschneidenden Kürzungen für das Jahr 2022 von rund 7% des Gesamtaufwandes auch in den Folgejahren beibehalten werden können. Dazu gehören insbesondere die signifikanten Einsparungen im Bereich Katechetik sowie bei den Beiträgen und Zuwendungen. Basierend auf diesen Annahmen resultiert über den Planungszeit-raum trotzdem ein zunehmend negatives Ergebnis, das zwar vorerst durch das gut dotierte Eigenkapital gedeckt werden kann, jedoch bereits kurzfristig (ab 2023/24) zu einem höheren Steuerfuss führen wird, falls keine zusätzlichen Einnahmen generiert werden können oder weitere einschneidende Kürzungen des Angebots und Ausgaben vorgenommen werden.
Zu diskutieren gab im Anschluss, ob und in welchem Umfang noch weitere Sparmass-nahmen umgesetzt werden sollen. Es wurde jedoch auch hervorgehoben, dass bei allen Sparbemühungen die guten und beliebten Angebote der Kirchgemeinde nicht zerstört werden dürfen. Die Kirchenpflege wird dies weiter analysieren und die Kirchgemeinde wieder informieren. Der Voranschlag 2022 mit einem Verlust von rund CHF 35'000 wurde ohne Änderung bei nur einer Gegenstimme genehmigt.
Werner Sekinger machte die Kirchgemeindeversammlung auf die neue Amtsperiode ab 2023 aufmerksam. Da werden noch Kirchenpflegerinnen und -pfleger gesucht.
Mit stehendem Applaus wurde die Sozialdiakonin Irina Rindlisbacher verabschiedet. Ressortleiter Tom Sommer würdigte sie herzlich und sprach ein grosses Dankeschön für die wertvolle Mitarbeit aus.

Bereitgestellt: 24.11.2021     Besuche: 18 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch