Evelyn Windisch

Festkonzert

bridge singers 2020<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wuerenlos.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>61</div><div class='bid' style='display:none;'>2756</div><div class='usr' style='display:none;'>7</div>

Die Chöre Bridge Singers und Cäciliachor singen für Sie.
Am Samstag 25. Januar 2020 singen um 17.00 Uhr die Bridge Singers und der Kirchenchor Cäcilia Spreitenbach die Nicolai-Messe von Joseph Haydn und die Kantate „Alles war ihr tut“ von Dietrich Buxtehude in der Reformierten Kirche Würenlos.

Sie sind herzlich dazu eingeladen.



Nicolai-Messe von Franz Joseph Haydn
Franz Joseph Haydn verbrachte fast 30 Jahre als Hofmusiker im Hause der ungarischen Familie Esterházy. Die Nicolai Messe schrieb er womöglich zum Namenstag seines Dienstherrn, Fürst Nikolaus I., am 6. Dezember 1772. Fürst Nikolaus I. war Musikkenner. Er schätzte die Arbeit von Haydn und gab ihm Raum für seine künstlerische Entwicklung, darunter den täglichen Zugang zu seinem eigenen kleinen Orchester. In der Saison zwischen Februar und November bestritt er 100 bis 150 Aufführungen.

Kantate „Alles was ihr tut“ von Dietrich Buxtehude
An geistlicher Musik schuf Dietrich Buxtehude zahlreiche Orgelwerke. Umfangreicher ist jedoch sein Vokalschaffen. Die Abendmusiken – so der Name der an der Marienkirche in Lübeck veranstalteten Reihe adventlicher geistlicher Konzerte – machten ihn als Komponisten und virtuosen Organisten bekannt und berühmt. Zu diesem Teil seines Schaffens zählen auch die Kantaten, die nach dem Brauch der damaligen Zeit eher für den Gottesdienst geeignet sind.
1705 legte Johann Sebastian Bach die mehr als 465 Kilometer von Arnstadt (Thüringen) nach Lübeck zu Fuß zurück, um sein musikalisches Vorbild Buxtehude zu hören, und nahm vermutlich Unterricht bei ihm.
Bereitgestellt: 23.01.2020     Besuche: 78 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch